Mitarbeit

Wir freuen uns, wenn Sie sich in unserer Gemeinde einbringen möchten! Bei Fragen nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit unseren Ansprechpartnern auf - siehe "Ansprechpartner". 

 

Leitlinien für ehrenamtliche Mitarbeit

 

Wie Ehrenamt in unserer Kirche begründet ist
(Auszug aus den Leitlinien unserer Landeskirche)

 

Gaben einbringen
„Unsere christliche Gemeinde ist darauf angewiesen, dass die Mitglieder ihre Fähigkeiten in die Gemeinschaft einbringen (vergl. 1. Petrus 4,10). Im gegenseitigen Geben und Nehmen erfüllt sich das, was in unserer Kirche als das „allgemeine Priestertum“ bezeichnet wird (vergl. Römer 12, 1.Korinther 12, Epheser 4).“

 

Glauben leben
„Auf diese Weise haben alle Mitglieder der Gemeinde entsprechend ihrer Begabung und Eignung teil an dem Auftrag, den die christliche Kirche in dieser Welt hat, nämlich Jesus Christus mit Wort und Tat zu bezeugen. Das führt zu einer großen Vielfalt an selbst gewählten Tätigkeiten und zur Mitarbeit bei den verschiedensten Aufgaben und Projekten.“

 

Mitarbeit in unserer Kirchengemeinde
Nach dem gemeindepädagogischen Grundsatz "Belonging before believing" (Beheimatung in der Gemeinde kommt oft vor dem Zugang zum Glauben) gilt für uns: Unsere Gemeinde ist offen für alle, die sich auf oben genannter Grundlage in der Kirchengemeinde engagieren möchten. Dabei vereinen wir unter unserem Dach ganz verschiedene Frömmigkeits-prägungen, Formen der Glaubenspraxis und des Glaubensverständnisses. Alle sind Teil der großen Familie Gottes. Deswegen ist es uns wichtig, dass gerade auch unter den Mitarbeitenden gute Gemeinschaft wächst. Man soll voneinander wissen und einander besser kennen lernen können.

 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter sein
Ehrenamtliche Mitarbeit in unserer Kirche ist freiwillig und wird unentgeltlich erbracht. Mitarbeiter/in ist jeder, der sich in verantwortlicher Position in einem der vielfältigen Aufgabenbereiche der Kirchengemeinde engagiert. Für einzelne Arbeitsbereiche gibt es bereichsleitende Mitarbeiter/innen bzw. Ansprechpartner/innen.

 

Einführung in die Gemeinde
Die Verantwortlichen aus den einzelnen Arbeitsbereichen (z. B. Kinderkirche, Jungschar…) geben neuen Mitarbeiter/innen ein Segenswort mit auf ihren Weg. Die Namen der neuen Mitarbeiter/innen werden ans Pfarrbüro weitergegeben. Im nächsten Gemeindebrief veröffentlichen wir die Namen und Arbeitsbereiche neuer Mitarbeiter/innen. Bereichsverantwortliche Mitarbeiter/innen werden auf Wunsch zusätzlich im Gottesdienst eingeführt. 

 

Begleitung
Uns ist wichtig, dass sich Mitarbeiter/innen wohl fühlen, ihre Gaben einbringen und ihren Glauben leben können – und darin wachsen. Die Hauptamtlichen (Pfarrer und Diakon) nehmen sich gerne Zeit für Sie und Euch! Der Geburtstagsbesuch ist dabei ein Element. Als symbolischen Dank für ihren Einsatz  bekommen Mitarbeiter/innen jedes Jahr ein Geburtstagsgeschenk. 

 

Mitarbeiter/innen wöchentlicher Gruppenarbeit (z.B. Jungschar, Kinderkirche) können einmal im Jahr gemeinsam Essen gehen.

 
Alle Chöre bekommen jeweils einmal im Jahr einen Zuschuss für eine gemeinsame Aktion.

 

Der Chorleiter des Posaunenchores bekommt einmal im Jahr einen Restaurantgutschein – denn er wird als einziger Chorleiter für seinen Einsatz nicht bezahlt.

 

Vertraulichkeit
Ehrenamtliche haben über vertrauliche Angelegenheiten, die ihnen bei ihrem Dienst bekannt werden, Verschwiegenheit zu wahren. In besonderer Weise gilt dies in seelsorgerlichen Angelegenheiten. Die Verschwiegenheitspflicht gilt auch über die Beendigung der ehrenamtlichen Tätigkeit hinaus.
Die Bestimmungen des Datenschutzes sind einzuhalten.

 

Finanzielle Aufwendungen
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ein Recht auf Ersatz der ihnen entstandenen besonderen Aufwendungen (Sachauslagen wie Fahrtkosten, Materialkosten usw.). Wir bitten um Absprache im Vorfeld.

 

Versicherung
Alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Gemeinde stehen unter dem in der Kirche üblichen Versicherungsschutz (Unfall, Haftpflicht).

 

Fortbildung
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ein Recht auf Fortbildung, damit sie sich weiter entwickeln können. Die Übernahme der Kosten bitten wir im Vorfeld abzusprechen.

 

Verabschiedung
Die Verabschiedung nehmen die Bereichsverantwortlichen vor. Wir sind dankbar für jedes Engagement, wie lange es auch dauern mag. Auf Wunsch bescheinigen wir die Mitarbeit gerne. Als symbolischen Dank gibt es bei der Verabschiedung ein Geschenk: Bei regelmäßigem Engagement bis zu 10 Euro und bei langjähriger bzw. leitender Mitarbeit ca. 20 Euro. Bereichsverantwortliche werden auf Wunsch im Gottesdienst verabschiedet. Langjährigen Mitarbeiter/innen und Mitgliedern mit langjährigem Engagement wird ab 10 Jahren ebenso eine Verabschiedung im Gottesdienst angeboten.