Wir über uns ...

Gut, dass wir einander haben,

gut, dass wir einander sehn,

Sorgen, Freuden, Kräfte teilen und auf einem Wege gehn.

Gut, dass wir nicht uns nur haben,

dass der kreis sich niemals schließt,

und dass Gott, von dem wir reden, hier in unserer Mitte ist.
(Manfred Siebald)

 

Hauskreis - was ist das eigentlich?

Christen treffen sich schon seit fast 2000 Jahren "hier und dort in den Häusern" (Apostelgeschichte 2, 46). In unserer Gemeinde geschieht das vor allem in den Hauskreisen. Solche Gruppen treffen sich regelmäßig, um miteinander zu reden, die Bibel zu lesen und zu beten. Der Gottesdienst wird ergänzt und bereichert durch diese Wohnzimmertreffen, die ganz dicht am Alltag sind.

 

Hauskreis - nur für besonders Fromme?

Die Hauskreise sind so verschieden wie ihre Mitglieder. Junge und alte Menschen, Singles und Familien, solche, die schon lange als Christen leben und solche, denen vieles neu ist - sie alle sind zusammen unterwegs. Hauskreismitglieder sind nicht "frömmer" als der Rest der Gemeinde. Sie wollen einfach nur feste Kontakte zu anderen aufbauen und miteinander lernen, als Christen im Alltag zu leben. Probleme am Arbeitsplatz kommen da genauso im Gespräch und Gebet vor wie Glaubenszweifel. Oft wächst Gemeinschaft, die sich über den Abend hinaus bewährt.

 

Hauskreis - maßgeschneidert

Es gibt Hauskreise mit wenig und solche mit vielen Mitgliedern. Manche treffen sich wöchentlich, andere 14tägig oder auch unregelmäßig, manche abends, manche zu anderen Zeiten, manche singen viel, manche beten viel, alle reden viel.

Und für Sie ist bestimmt auch einer dabei!

Hauskreis - wie kommt man da rein?

Sie haben die Möglichkeit, sich völlig unverbindlich einen oder mehrere Hauskreise anzusehen.

 

Wenn Sie sich für einen Hauskreis interessieren, wenden Sie sich bitte an Andrea Klingel, Tel. 07033/33930 oder Hans Baudisch, Tel. 07044/41856.